Zum Inhalt springen (ALT+1)Zum Hauptmenü springen (ALT+2)Zum den Quicklinks springen (ALT+3)

Niedertemperatur und Deckenstrahlplatten

Hauptwerkstaette wiener linien

Hauptwerkstätte Wiener Linien

Wunschfoto da mit skala am rechten bildrand

Hauptwerkstätte Wiener Linien, Wärmebildaufnahme

Für die Beheizung größerer Objekte sind Wärmepumpen mittlerweile Stand der Technik. Niedrige Systemtemperaturen liegen dabei in der Natur der Sache, weshalb sich Flächenheizsysteme besonders gut für die Beheizung eignen.

Hocheffiziente Deckenstrahlplatten
KGT-Deckenstrahlplatten verfügen über eine geringe Speicher­masse und sind auch bei kleinen Übertemperaturen reaktions­schnell – und somit hocheffizient. Auch wenn eine Halle 10 Meter oder höher ist, gewährleisten KGT-Deckenstrahlplatten dank ihres hohen Strahlungsanteils beste Arbeitsbedingungen.

Hw simmering web

Hauptwerkstätte der Wiener Linien in Simmering

Ein Beispiel dafür sind die Hallen in der Hauptwerkstätte der Wiener Linien, in denen eine Vorlauftemperatur von ca. 35°C gegeben ist. Die Wärmebildaufnahme macht die ideale Wärmeverteilung sichtbar.

Mehrfachnutzung:
auch für Kühlung und Schallreduktion

Aufgrund der niedrigen Mediumstemperaturen bei Wärmepumpen braucht es ein größeres Maß an Deckenstrahlplatten als bei konventionellen Heizungen. Umso wichtiger daher, die Möglichkeiten der Flächen auch auszuschöpfen. Mit Deckenstrahlplatten ist das möglich, da sich diese auch für die Kühlung und/oder die Senkung des Schallpegels eignen. Dadurch ergibt sich die Chance die Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter durch einen niedrigeren Schallpegel wesentlich zu verbessern.

Kontaktieren Sie uns für nähere Informationen!

Kontakt